Veitshöchheim mit Glück im Spiel

6.5.2017 SV Veitshöchheim - FC 05 Schweinfurt, 1:0

Veitshöchheim mit Glück im Spiel
Veitshöchheim mit Glück im Spiel

In Veitshöchheim traten wir auf Augenhöhe mit dem Tabellenführer auf und boten nicht nur Paroli sondern hatten am Ende in punkto Spielbestimmung und Ballbesitz die größeren Anteile.
Der SVV versuchte zu Beginn dem Spiel seinen Stempel aufzudrücken. Wir widersetzten uns dem Druck mit Kampfgeist und Einsatzwillen auf allen Positionen und übernahmen nach und nach mehr Spielanteile, setzten unsere Akzente und spielten so einige Torchancen heraus.
In dieser Phase kam der SVV nach einer Standartsituation zu seinem Glückstreffer. Nach einer Ecke bekamen wir den Ball nicht aus dem Strafraum und mussten in der 23. Min. den Treffer hinnehmen.
Fast im Gegenzug wurde Clara Strobel von der herauslaufenden Torhüterin in deren Strafraum in grober Manier von den Beinen geholt. Wem das Glück einmal gnädig ist, den lässt es so schnell nicht los – den fälligen Elfer von Krissi Grüner (die mit Abstand beste Spielerin auf dem Platz) fischte die Torfrau dann auch noch von der Linie.
Den Rückstand steckte unser Team aber gut weg und gab sich zu keinem Zeitpunkt auf. Im Mittelfeld und in der Abwehrreihe wurde mit Willen und Können die vorhersehbaren Ansätze des Gegners unterbunden so dass es vor unserem Kasten keine zwingenden Torszenen mehr gab. Lediglich ein eher zufälliger Lattentreffer sorgte noch einmal kurz für Aufregung.
Wir konnten uns währenddessen immer wieder vor das Tor des SVV spielen. Nur der längst fällige Ausgleich war uns an diesem Tag nicht gegönnt.
So mussten wir uns trotz aufopferungsvollen Einsatzes knapp geschlagen geben. Die Spielerinnen des SVV konnten beim Abpfiff ihre Erleichterung über diesen glücklichen Sieg dann auch nicht verbergen. Schon ein Unentschieden wäre dem Spielverlauf mehr als gerecht gewesen.
Unser Team hat sich in dieser Partie zumindest den moralischen Sieg geholt. Dafür gibt es zwar keine Punkte aber höchste Anerkennung.