Torreicher Saisonauftakt

Rund 60 Zuschauer verfolgten das erste Saisonspiel der neu zusammengesetzten Damenmannschaft am vergangenen Sonntag im Willy-Sachs-Stadion. Und dabei gab es auch einiges zu sehen:

In den ersten Minuten herrschte noch eine recht ausgeglichene Partie, die erste Torchance fand sich aber auf der Seite des FC’s. Ina Keller hatte das 1:0 auf dem Fuß, doch der Ball zog leider knapp am Kasten vorbei. Die Schweinfurter Damen erhöhten daraufhin den Druck und wurden auch gleich dafür belohnt: Eva-Maria Deutsch schoss in der 12. Minute das erste Saisontor. Die Freude und Erleichterung über diesen Treffer war groß – doch leider nur von kurzer Dauer. Denn die erfahrenen und torgefährlichen Stürmerinnen von Albertshausen nutzen jede Unachtsamkeit der heimischen Abwehr und trafen auch nur fünf Minuten nach dem ersten Tor zum Ausgleich. Doch die FC-Frauen ließen nicht locker: Ihre große Lauf- und Zweikampfbereitschaft sowie die zahlreichen schönen Kombinationen wurden durch die Tore von Kristin Grüner (20. und 32. Minute) und Eva-Maria Deutsch (22. Minute) gekrönt. Wer jetzt meinte, mit diesem 4:1 war alles in trockenen Tüchern, wurde schnell eines Besseren belehrt. Praktisch postwendend verkürzte Albertshausen in der 33. Minute aufgrund eines Fehlers im Spielaufbau auf 4:2, was auch der Halbzeitstand war.

In der zweiten Halbzeit spielte man gerade mal eine Minute, da klingelte es schon wieder im Kasten: Der Gegner verkürzte auf 4:3, es schien eng zu werden. Doch dank der guten Defensive des FC 05 wurden die Angriffbemühungen von Albertshausen fast ganz zum Erliegen gebracht. Bis zur 60. Minute waren alle sehr angespannt, doch dann die Erlösung: Ina Keller lochte zum 5:3 ein und belohnte sich damit selbst für ihre hervorragende Leistung. Kurz darauf wurde sie für Janine Kluge eingewechselt, die es offenbar ganz eilig hatte: Nur zwei Minuten nach ihrer Einwechslung traf sie zum 6:3-Endstand. Die restliche Spielzeit ließen die Damen das Spiel souverän weiterlaufen und konnten somit im ersten Saisonspiel gleich einen verdienten Sieg verbuchen.

Trainer Martin Göb freute sich natürlich, doch blickt auch gleich wieder auf die kommenden Spiele: “Mit der gezeigten Mannschaftsleistung werden wir uns gegen Hopferstadt und Würzburg nicht verstecken müssen, aber auch diese Gegner werden von uns wieder vollen Einsatz und Leistung abverlangen.”

Wir gratulieren zum ersten Sieg und wünschen viel Glück und Erfolg für die weitere Spielzeit!