Schnüdel-Mädels erobern Potsdam

D- und C-Juniorinnen vor dem Brandenburger Tor

Die D-Juniorinnen des 1. FC Schweinfurt 05 gewinnen den AGG Cup 2019 – das C-Juniorinnen Hallenturnier des 1. FFC Turbine Potsdam
Der 1. FFC Turbine Potsdam – ein klangvoller Name im internationalen Frauenfußball hatte zu seinem Hallenturnier geladen.
Zwei Europapokalsiege, sechs gesamtdeutsche Meisterschaften, sechs DDR-Meisterschaften und drei gesamtdeutsche Pokalsiege stehen in der Vita des Vereins. Somit gehören die Potsdamer zu den erfolgreichsten Vereinen im internationalen Frauenfußball.
Seit drei Jahren werden Anfang Dezember talentierte Mannschaften aus dem ganzen Bundesgebiet zum AGG Cup des 1. FFC Turbine Potsdam eingeladen. In diesem Jahr waren auch unsere D- Juniorinnen am Start.
Selbst Jürgen Klinsmann und seine Hertha wären sicherlich begeistert gewesen, hätten sie den Weg aus dem nahegelegenen Berlin in die spärlich besuchte Halle in Potsdam gefunden. Doch den wenigen Fans wurde einiges geboten und für lautstarke Unterstützung sorgten die Schweinfurter Fans fast im Alleingang.
Von Beginn an dominierten die Schnüdel Spiel und Gegner mit ihrem druckvollen, temporeichen Kombinationsspiel. Hoch verteidigend, konsequent im Gegenpressing, zielstrebig nach vorne spielend und mit mannschaftlicher Geschlossenheit drückte die Mannschaft dem Turnier sehr schnell ihren Stempel auf. Stark im Zweikampf, lauffreudig und mit großer Spielfreude eilte die Mannschaft von Sieg zu Sieg.
Manch eine Mannschaft mag sich schon vor dem Spiel gewünscht haben, dass sie lieber auf einen anderen Gegner getroffen wäre, denn zu klar war die spielerische Überlegenheit der Schnüdel an diesem Tag. 19 Punkte und 24:4 Tore standen am Ende zu Buche und sprachen eine deutliche Sprache.
Beeindruckend, wie sich die Mädels teilweise auch gegen körperlich robusteren Gegner durchsetzen und dich nicht aus dem Konzept bringen ließen. Kompliment an alle Spielerinnen für diese auch kämpferisch überzeugende Leistung.
Die wenigen Bälle, die das Tor erreichten wurden sichert geklärt. Bei den Gegentreffern gab es nichts zu halten.
Mit klaren, ruhigen Anweisungen wurde die Mannschaft im Verlauf des Turniers vom Trainer- Team gut eingestellt und gecoacht. Die Wechsel klappten problemlos und wurden in schöner Regelmäßigkeit durchgeführt.
Aufgrund der gezeigten Leistungen aller Beteiligten war der Turniersieg hochverdient und das Ergebnis die logische Folge des überzeugenden Auftretens unserer Mädchen.
Herzlichen Glückwunsch an Spielerinnen, Trainer und Fans für diesen beeindruckenden Auftritt bei einer international bekannten Größe im Frauenfußball.
Berlin war demnach also eine Reise wert und vielleicht heißt es auch im nächsten Jahr wieder: Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin.