Positionsbestimmung der C-Juniorinnen in Potsdam

Die Teams des B-Juniorinnen Turniers bei Turbine Potsdam am 7.12.19

Die C- und D-Juniorinnen des 1. FC Schweinfurt 05 nahmen am Nikolauswochenende am AGG Cup 2019 – dem Hallenturnier des 1. FFC Turbine Potsdam teil, bei dem sich seit drei Jahren talentierte Mannschaften aus dem ganzen Bundesgebiet ein Stelldichein geben.
Die Besonderheit jedoch war, das beide Schweinfurter Mannschaften jeweils in der nächsthöheren Altersklasse gemeldet waren. Die D-Juniorinnen bei den C-Juniorinnen und die C-Juniorinnen bei den B-Juniorinnen.
Angesichts der vorhandenen Größenunterschiede der Spielerinnen der C- und B-Juniorinnen machte sich unter der Schnüdel-Girls beim Warm Up erst einmal etwas Anspannung breit, die sich jedoch nach dem Anpfiff in Luft auflöste.
In der ersten Begegnung gegen den Chemnitzer FC ging man schnell in Führung und durch das schnelle und furchtlose Spiel der Schnüdel-Girls konnte man die Führung auf 2:0 ausbauen. Mit einer cleveren Einrollvariante der Chemnitzer Girls, konnten diese mit einem platzierten Fernschuss der Torfrau von der Mittellinie aus den 2:1 Anschlusstreffer erzielen und die U 13 Torhüterin, Romea Horling, erstmals überwinden. Kurz vor Schluss der Partie musste man dann noch unglücklich den Ausgleich kassieren.
Die Anspannung hatte sich bei den Schweinfurt Girls nach dem Spiel komplett gelegt.
Im zweiten Match gegen den FC Pohlheim, den späteren Turniersieger, lag man sogar mit 3:1 in Führung. Zum Schluss zog man jedoch mit 5:4 knapp den Kürzeren.
Ohne etatmäßige Torhüterin angereist, übernahm dann in Spielen 3-5 Helen Börner diese Position.
Das dritte Spiel gegen Rostock konnte mit 2:3 gewonnen werden. In Spiel vier gelang dann gegen den Gastgeber Turbine Potsdam ein ungefährdeter 3:0 Sieg. Stabil in der Abwehr, varianten- und temporeich im Sturm waren die Gründe für diese Siege.
Die körperlichen Unterschiede konnten die Schnüdel-Girls durch ihre starke Technik und Schnelligkeit ausgleichen.
Nach den bis dahin gezeigten Leistungen der C-Juniorinnen und 7 Punkten, wagte man zu glauben, dass hier eine Sensation in der Luft liegen könnte.
In Spiel fünf gegen das Team aus Stralsund lag man schnell durch einige Unachtsamkeiten in Rückstand. Der Traum war geplatzt!
Im letzten Spiel gegen den Halleschen FC übernahm Anabel Keul die Position der Keeperin. In diesem Spiel bekamen nun Spielerinnen ihren Einsatz, die bisher weniger eingesetzt waren. Schließlich haben alle die weite Reise gemacht, um Fussball zu spielen und eine Platzierung unter den Top drei war ohnehin nicht mehr möglich. Mutig stemmten sich die Girls gegen die körperlich starken Spielerinnen aus Halle, zogen dann aber doch recht deutlich mit 0:4 den Kürzeren.
Nach den zum Teil überaus spannenden Spielen kann man getrost konstatieren, dass die C-Juniorinnen sich achtbar im B-Juniorinnen Turnier von Turbine Potsdam geschlagen haben.
Sie haben sich den Respekt ihrer Gegner verdient und können stolz auf die gezeigte Team-Leistung und den 6. Platz sein.
Nachdem die U-13 Mannschaft dann tags darauf das C-Juniorinnen Turnier gewonnen hat, weiß man nun in Potsdam wo Schweinfurt liegt!