Komplette Rückrunde in 8 Tagen gespielt

Nachdem des erste Rückrundenspiel durch eine kurzfristige Absage des Gegners bereits ausfiel musste unsere junge U15 Juniorinnenmannschaft bedingt durch weitere Spielverlegungen die gesamte Rückrunde innerhalb einer Woche spielen. Gegen Bastheim-Burgwallbach und Adelsberg  wurde auf Großfeld und gegen Großwallstadt auf 9er Feld gespielt.

Zunächst spielten wir gegen Bastheim-Burgwallbach und verloren unglücklich knapp mit 1:0. Bei einer konsequenteren Chancenverwertung hätten wir den gerechten Ausgleich erzielen können.

Mitte der Woche kamen die Mädels aus Adelsberg nach Schweinfurt. In einem bis zur Mitte der 2.Halbzeit umkämpften Spiel setzten sich am Ende unsere Spielerinnen mit 4:1 durch.

Zum letzten Meisterschaftsspiel reisten wir am Sonntag nach Großwallstadt. Hier ging es um den 2. Tabellenplatz. Mit einem leistungsgerechten 1:1 konnten wir diesen verteidigen.

Die gegnerischen Mannschaften waren im Durchschnitt um 1 Jahr älter als unsere Mädels. Umso bemerkenswerter und damit höher einzuschätzen  ist der abschließende 2.Tabellenplatz in der Bezirksoberliga.

Schade, dass in der Meisterschaft nur 5 Mannschaften gemeldet wurden und selbst die Möglichkeit einer doppelten Spielrunde nicht genutzt werden konnte. So blieb die Anzahl der Spiele doch recht übersichtlich. Die wenigen Spiele der  U15 Juniorinnen sind ein echtes Problem. Hier bleibt die Hoffnung auf mehr Mannschaften im Bezirk Unterfranken.

Ein dickes Lob an die Eltern der Spielerinnen. Diese unterstützen die Trainer und Mannschaft bei Heim- und Auswärtsspielen hervorragend. Gemeinsame Aktionen außerhalb des Spielfeldes verstärken  diesen bemerkenswerten Teamgeist.