Klarer Turniersieg

17.12.16: 1.Platz beim klassischen Hallenfussball in Burgsinn

Klarer Turniersieg
Klarer Turniersieg

Seit vielen Jahren ist es fester Bestandteil in unserem Turnierkalender: Das Hallenturnier in Burgsinn. Als eine der letzten Veranstaltungen auf welcher noch nicht Futsal sondern “guter alter” Hallenfussball gespielt wird ist es immer wieder ein Vergnügen mitzumachen.

Dieses Vergnügen und die Spielfreude war unseren Mädels auch bereits beim ersten Spiel anzumerken als sie gegen die SG Burgsinn 2/TSV Lengfeld gleich mal den höchsten Sieg des Turniers einfuhren. Bei dem eindeutig von den Schweinfurter Mädels bestimmten Spiel begann Hanna Gensler mit ihrem Doppelpack in der 1. und 3. Spielminute den Torreigen zu eröffnen. Doreen Schwab erhöhte bereits in der 4.Minute zum 3:0. Der Endstand von 5:0 wurde am Ende durch Inga Lindner innerhalb von 30 Sekunden in der letzten Spielminute klargemacht.

Beim Spiel gegen Burgsinn 1 war das Ergebnis nicht mehr so hoch, obwohl eindeutig mehr drin gewesen wäre. Das Spiel lief wieder komplett auf das gegnerische Tor, nur rein wollten die meisten Bälle nicht. So hieß das Ergebnis am Ende 1:0 durch ein tor von Hanna Gensler in der 4. Spielminute.

Wie bereits in der Hallenqualifikation konnte sich wieder Alzenau als unser schwerster gegner entpuppen – wenn auch noch keiner so richtig weiß warum….   Scheinbar alle Kraft in das Spiel gegen uns legend konnten sich die gegnerischen Mädels einige Chancen erarbeiten und unserer Torfrau Cinja Lindemann sogar einiges zu arbeiten geben. Die Chancen auf unserer Seite waren zwar ebenfalls gegeben, wollten aber einfach nicht rein – so wie die warscheinlich größte Chance des Spiels welche mit dem Schlusspfiff vom Pfosten abprallte. Am Ende ein kaum zu glaubendes 0:0

Gegen Thulba hatten sich unserer Spielerinnen wieder gefangen und konnten ihre Qualitäten voll ausspielen. Die beiden Tore von Inga Lindner fielen zwar in der 2. und 3. Spielminute, aber auch der Rest des Spiels war eine klare Sache – es muss allerdings gesagt werden dass auch die Thulbaer  Mädels zu ihren Chancen kamen, diese aber nicht nutzen konnten. Endstand 2:0

Das letzte Spiel hätte uns zwar selbst mit einem Verlust den Titel nicht mehr nehmen können, aber auch hier zeigten die Schweinfurterinnen nochmal ihre Spielfreude. Von Freiensteinau ging zwar eine gewisse Härte mit ins Spiel, richtig gefährlich konnten sie uns allerdings nicht werden. Mit den Toren von Inga Lindner in der 3. und Chiara Matthes in der letzten Spielminute konnte der glasklare Titelgewinn gefeiert werden.

Den Titel des letzten Jahres (und die vorherigen Siege als U13) verteidigt und wieder einmal gezeigt was in Euch steckt – weiter so Mädels.

 

burgsinn