Kein Bein stellen lassen

14.10.2016 FC Thulba - FC Schweinfurt 1:6

Kein Bein stellen lassen
Kein Bein stellen lassen
Beim ersten Flutlichtspiel der Saison in Thulba konnte die U15 aus Schweinfurt wieder in voller Stärke anrücken. Schon in den ersten Minuten sah man einen recht einseitigen Spielverlauf was sich auch in einem eindeutigen Eckenverhältnis von 4:0 nach 5 Minuten zugunsten der Mädels aus Schweinfurt zeigte. Folgerichtig konnte in der 8. Minute die Führung durch Anna Bäuerlein erzielt werden. Die Gastgeber schafften es in den ersten 10 Minuten kaum über die Mittellinie, allerdings konnten die Gastgeber einen schwachen Moment unserer Mädels nutzen und bereits ihren ersten Durchmarsch auf unser Tor in der 13.Minute mit dem Ausgleich krönen.Thulba versuchte es daraufhin immer mehr mit langen Bällen in unsere Hälfte, diesmal waren es aber Isabel Reck und Lara Höfer welche kurz hintereinander in der 20. und 21. Spielminute das 1:2 und 1:3 schossen, was auch den Halbzeitstand darstellte.
Die 2.Hälfte begann mit einem Blitzangriff auf die überraschten Thulbaer Mädchen welcher durch Lara zum 1:4 umgemünzt werden konnte. Der Druck auf das Tor der Gastgeberinnen würde immer mehr erhöht, diesmal dauerte es bis zur 59.Spielminute zum 1:5 durch Doreen Schwab. Bereits 2 Minuten später konnte dann Hanna Gensler ihre Chance zum 1:6 Endstand nutzen.
Das Ziel des Teams aus Tulba uns ein Bein zu stellen ging nicht auf, vielmehr stehen jetzt 12 Punkte aus 4 Spielen auf dem Konto. Weiter so Mädels.