In der 2. Spielhälfte fielen dann doch die Tore

In einem einseitigen Spiel übernahmen wir schnell die Kontrolle über das Spiel. Unsere Feldüberlegenheit konnten wir in der ersten Halbzeit aber nicht so recht in Tore ummünzen. Während Albertshausen hinten dicht stand und um jeden Ball kämpfte fehlten uns noch die Überraschungsmomente und Spritzigkeit. So versuchten wir es vorerst erfolglos aus der Distanz. Es dauerte bis zur 36. Min. ehe Krissi Grüner mit ihrem Schuss der längst fällige Führungstreffer gelang. Nach der Pause ließen wir den Ball schneller laufen und die Gastgeberinnen wurden zusehends müde. In der Folge fielen nach guten Vorlagen von Helene Duske sehenswerte Tore durch Ina Keller (72.) und Chiara Warmuth (76. u. 78.). Den Schlusspunkt bei diesem verdienten Sieg setzte vor dem Abpfiff noch Janina Rebhan mit Ihrem Kopfballtor.