Glück im Spitzenspiel

FC Schweinfurt 05 - SV Veitshöchheim 2:1

Im Spitzenspiel der U15-Juniorinnen-Bezirksoberliga galt es für unsere Mädels mit dem SV Veitshöchheim eine besonders harte Nuss zu knacken.

Bereits zu Beginn der Begegnung zeigte sich dass die Gäste nicht zu Unrecht einen Favoritenstatus in der Liga innehaben. Die ersten Minuten des Spiels fanden fast ausschließlich in der Platzhälfte der 05er-Mädels statt, es dauerte fast bis zur 10.Spielminute bis unsere Spielerinnen dem Spielverlauf folgen konnten und zu einem ausgeglichenen Spielgeschehen beitragen konnten.

Immer noch nicht ganz bei der Sache mussten die in schwarz angetretenen Schweinfurter nach einer Verkettung von Fehlern im Spiel bereits in der 17. Spielminute das zu diesem Zeitpunkt völlig verdiente Gegentor hinnehmen. Im Spielverlauf konnten unsere Mädels immer wieder vor das gegnerische Tor gelangen, leider musste hier aber die letzte Konsequenz im Torabschluss vermisst werden.

Nach der bewegenden Halbzeitansprache der Trainer fanden die 05er immer mehr ins Spielgeschehen, auch wenn dies gerade in der Anfangsphase der 2.Halbzeit vor allem durch lange Bälle in die gegnerische Hälfte erfolgte.

Die Wende im Spiel wurde mit einem direkt verwandelten Freistoßtor durch Cinja Lindemann in der 63. Spielminute eingeläutet. Unsere Mannschaft sah die Chance das Spiel noch zu drehen und versuchte in der Konsequenz immer mehr Druck auf die Veitshöchheimer Abwehr auszuüben. Diese Spielweise wurde in der 70.Minute nach einer von Marie Glos geschossenen Ecke belohnt, in einer Abwehrreaktion wurde von der Veitshöchheimer Nummer 11 der Ball ins eigene Netz befördert.

Am Ende ein ausgeglichenes Spiel bei dem auch ein Unentschieden gerecht gewesen wäre, das Glück am Ende allerdings auf unserer Seite lag.

 

Invalid Displayed Gallery