Ersten Auswärtssieg an Land gezogen

An einem goldenen Herbsttag trafen die u17 Juniorinnen des TSV Lengfelds und des 1. FC Schweinfurt 05 im sonnigen Lengfeld zum Unterfrankenderby der Landesliga Nord aufeinander.
Die Gäste aus Schweinfurt zeigten sich von Beginn an motiviert und bestimmten voller Spielfreude nahezu das komplette Spielgeschehen, welches fast ausschließlich in der Spielhälfte der Lengfelderinnen stattfand. Somit konnten einige Torchancen erarbeitet werden, bis in der 8. Spielminute durch einen schönen Fernschuss von Cara Bettendorf der schon zu diesem Zeitpunkt verdiente Führungstreffer erzielt wurde. Kamen die Schweinfurterinnen im weiteren Spielverlauf der 1. Halbzeit noch zu zahlreichen Tormöglichkeiten, vergingen noch weitere 25 Minuten, bis Jule Salm, nach einer schönen Kombination auf der Schweinfurter linken Außenbahn, den Ball zum Halbzeitstand von 0:2 ins gegnerische Tor einschieben konnte. Mit dem Anpfiff der 2. Spielhälfte änderte sich die Rollenverteilung beider Mannschaft nicht, sodass die Gäste nach wenigen Minuten durch einen gut platzierten Torabschluss von Antonia Wieland einen weiteren Treffer erzielten. Nach zehn Minuten baute Cara Bettendorf mit einem weiteren Treffer die Führung der Juniorinnen des 1. FC Schweinfurt 05 aus, wobei die Heimmannschaft sofort im Anschluss die kurzzeitige Nachlässigkeit seitens der Schweinfurterinnen bestraften und durch eine von der Schweinfurter Mannschaft abgefälschte Flanke zum 1:4 verkürzten. Den Schlusspunkt der Partie setzte jedoch Leonie Zehe mit dem Treffer zum völlig verdienten Endstand von 1:5 für die Gäste aus Schweinfurt, die durch eine Vielzahl an vergebenen Torchancen einen deutlich höheren Sieg verpassten.