Bezirkspokal geht nach Schweinfurt

Ufr. Pokalfinale: FC 05 Schweinfurt - FC Hopferstadt, 1:0

Bezirkspokal geht nach Schweinfurt
Bezirkspokal geht nach Schweinfurt

Bestes Fußballwetter und eine ansehnliche Zuschaueranzahl waren schon einmal gute Voraussetzungen für ein packendes Pokalfinale.
Gleich von Beginn an bauten wir Druck auf und spielten uns zielgerichtet immer wieder vor das Gehäuse des Gegners. So hatten wir die ersten 30 Minuten das Spiel unter Kontrolle und setzten immer wieder Zeichen, dass wir unbedingt gewinnen wollten. Bis dahin hatte die Keeperin der Gäste alle Hände voll zu tun und musste bei den Aktionen von Kristin Grüner, Linda Werb und Ines Lamprecht ihr ganzes Können zeigen. Danach konnten sich die Gäste aus unserer Umklammerung etwas befreien und kamen bis zur Pause ihrerseits zu Möglichkeiten. Doch diese gingen entweder am Tor vorbei oder landeten in den verlässlichen Händen von Jacquelin Meißler. Torlos ging es in die Pause.
In der zweiten Spielhälfte entwickelte sich eine offene Partie in der beide Teams zu hochkarätige Torchancen kamen. Beiden Finalisten blieb die Führung vorerst verwehrt und die Spannung auf und um das Spielfeld stieg mit fortwährender Spieldauer spürbar. Die Partie stand auf Messers Schneide und der entscheidende Treffer lag in der Luft. Die Frage war – auf welcher Seite?
In der 83. Minute dann die Erlösung. Jana Horner kam nach einer schönen Kombination mit Chiara Warmuth am 16er in eine gute Schussposition und versenkte den Ball zur umjubelten 1:0-Führung im Netz der Gäste.
Hopferstadt ließ nach dem Wiederanpfiff seine Möglichkeit zum Ausgleich ungenutzt. Danach ließen wir nichts mehr anbrennen und verließen als glücklicher und verdienter Pokalsieger den Platz.
Die zahlreichen Anhänger beider Seiten sahen ein Finale auf hohem Niveau mit guten und fairen Fußball sowie spannenden Torszenen auf beiden Seiten.