3 wichtige Punkte im ersten Heimspiel dank besserer Chancenauswertung

Damen BOL, 24.9.2017, FC 05 Schweinfurt – ETSV WÜ III 3:1

Im ersten Heimspiel der neuen Saison konnten wir über weite Strecken nicht an unsere Leistung in Aschaffenburg anknüpfen. Vor allem in der ersten Halbzeit nutzten wir unser spielerisches Potential nicht und ließen uns in die Enge treiben. Dazu brachten unnötige Ballverluste die Gäste immer wieder ins Spiel. Dass wir aber doch spielen können zeigten wir mitten in dieser Drangperiode. Wie aus dem Nichts tauchten wir in der 12. Min. vor dem Gehäuse der Würzburger auf. Dabei nutzte Ina Keller ihre Chance zum – bis dahin unerwarteten – Führungstreffer. Der ETSV ließ sich aber nicht abschrecken und kam nur 4 Min. später zum verdienten Ausgleich. Im weiteren Verlauf blieben auf beiden Seiten einige Chancen ungenutzt. Es lief auf einen ausgeglichenen Pausenstand hinaus. Doch wie schon in Aschaffenburg kamen wir kurz vor der Pause noch einmal ins Spiel. Wiederrum war es Ina Keller die kurz vor dem Pausenpfiff ihre Möglichkeit nutzte um den Ball zum moralisch wichtigen 2:1 ins Gehäuse zu wuchten. In der 2. Spielhälfte hatten wir ebenfalls alle Mühe unser Spiel aufzuziehen sowie den Ball in und durch die eigenen Reihen laufen zu lassen. Bis zur 88. Minute mussten die Zuschauer um die Führung bangen da die Domstädter weiter auf den Ausgleich drängten. Erst dann machte Tanja Cvijanovic nach einem sehenswerten Zuspiel von Krissi Grüner das Endergebnis fest.
Am Ende stehen Dank einer effektiveren Chancenauswertung schwer erkämpfte 3 Punkte auf unserem Konto.